iXedit® FAQ

Vielen Dank für Interesse an unserem Onlineeditor auf Basis Adobe InDesign Server. Hier finden Sie eine Aufstellung der “häufig gestellten Fragen”. Bitte wählen Sie die gewünschte Rubrik.
Allgemein
Dokumentvorbereitung
Dokumentbearbeitung
Ausbildung / Training
Lizenzierung
Allgemein

Arbeitet der Editor standverbindlich (WYSIWYG)?
Ja, die Ansicht wird live von einem Adobe InDesign Server erzeugt. Die Darstellung ist daher immer standverbindlich.

Wird die InDesign-Datei konvertiert?
Nein. Das System arbeitet ohne Formatbruch und kann so die Verbindlichkeit der Dokumente garantieren.

Ist es möglich Dokumentänderungen nachzuverfolgen?
Über das  Zusatz-Modul “Version”. Dieses protokolliert und speichert alle Rahmenänderungen die vorgenommen worden sind. Übrigens nicht nur die des Editors, sondern auch Operationen mit dem Offline-Editor oder einem InDesign Desktop. Die versionierten Rahmeninhalte lassen sich später auswerten und auch gegenüberstellen. Die Entwicklung eines Dokuments lässt sich so lückenlos nachvollziehen.

Kann ich iXedit in meine eigene Anwendung einbauen?
Ja, dafür sind entsprechende Schnittstellen vorgesehen. Wir empfehlen eine technische Erörterung mit unseren Systemspezialisten durchzuführen.

Welche Technologie wird von iXedit verwendet?
iXedit steht als HTML- und Java-Variante zur Verfügung. Beide arbeiten auf Basis unserer iXentric-Technologie und lassen sich auch im Mischbetrieb betreiben. Die HTML-Variante kommt im Wesentlichen in Webbrowser-Umgebungen zum Einsatz, die Java-Varianten in unseren nativen Clients.

Ist es möglich iXedit auf einem eigenen Server zu betreiben?
Ja. Sie können iXedit mit dem zugrunde liegenden iXentric Server Manager auf einem Server Ihrer Wahl installieren.

Welche InDesign Versionen werden unterstützt?
iXedit, bzw. die zugrundeliegende iXentric-Technologie unterstützt sowohl CS6-, also auch alle CC-Versionen. Aufgrund der hohen Nachfrage des CS6-Supports, versuchen wir diesen so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Gibt es eine Möglichkeit eine „individuelle“ Demo zu bekommen?
Natürlich. Kontaktieren Sie uns, wir vereinbaren gerne einen Termin.

Dokumentvorbereitung

Kann ich einschränken, welche Elemente editierbar sind?
Ja. Sie können auf Rahmenebene definieren, wie welche Rahmen behandelt werden dürfen. Dies geschieht mit der InDesign-Extension iXcontrol.

Wie arbeitet iXcontrol?
iXcontrol ist eine Extension für Adobe InDesign Desktop. Diese wird über den Extension-Manager bzw. direkt aus dem Adobe Extension Store installiert. Mithilfe der Extension vergeben Sie eindeutige Namen für die Rahmen und Sie hinterlegen die gewünschten Regeln. Dies kann in einem Arbeitsgang mit der Layouterstellung erfolgen.
Die Regeln werden “in” der InDesign-Datei gespeichert und so auch transportiert. Unsere Editorkomponenten iXedit und iXcopy lesen diese Regeln wieder ein und reagieren entsprechend.

Wir wird das Corporate-Design des Dokuments sichergestellt?
Mithilfe der Rahmenregeln definieren Sie auch das Corporate Design. Welche Elemente sind editierbar, welche nicht, was darf der Anwender innerhalb dieses Rahmens tun.

Welche Elemente lassen sich mit iXcontrol taggen?
Wir unterscheiden grundsätzlich zwischen Text-, Bild- und Tabellenrahmen. Wobei letztere auch in Zellen “zerlegt” werden können. Pro Element gibt es diverse Regeln mit unterschiedlichen Einstellungen.

Lassen sich Textformate einschränken?
Ja. Sie können die Auswahl von Textformaten einschränken, sodass Benutzer nicht beliebige auswählen können.

Wie verhindere ich, dass eine Bildauflösung unterschritten wird?
Innerhalb des Tagging haben Sie die Möglichkeit eine Mindest-DPI-Zahl einzugeben. Im Online-Editor wird dieser Wert ausgewertet und entsprechend gewarnt.

Gibt es Regeln für dynamisches Rahmenverhalten?
Ja, Rahmen können z. B. automatisch in der Höhe wachsen, wenn mehr Text hinfließt. Zusätzlich können andere Rahmen ihre Position daraufhin verändern, sich z. B. mitschieben.

Wie ist die Beregelung von Bildrahmen?
Sie können Bildrahmen die InDesign-typischen Anpassungsregeln mitgeben. Wenn Bilder eingebaut oder gewechselt werden, passt sich das Bild automatisch regelkonform an.

Können mehrere Rahmen in einem Arbeitsgang definiert werden?
Ja. In dem Fall würde der vergebene Rahmenname mit einer fortlaufenden Nummer ergänzt, da die Rahmennamen eindeutig sein müssen. Sie können auch zwischen Texten und Bildern sowie über Sichtbarkeit differenzieren.

Gibt es Funktionen um Seitengrößen anzupassen?
Ja. Elemente können z. B. Einfluss auf die Seitenhöhe nehmen, z. B. bei einer Anzeige mit unterschiedlichen vielen Aufzählungspunkten.

Werden von rechts-nach-links laufende Texte unterstützt?
Ja, z. B. hebräisch oder arabisch. Die können den Rahmen mit einer entsprechenden Konfiguration versehen. Bitte beachten Sie, dass Sie eine spezielle InDesign Version (ME Edition) benötigen, um Absatzformate zu definieren die von rechts-nach-links laufen.

Ist iXcontrol kostenpflichtig?
Nein.

In welche Sprachen ist iXcontrol verfügbar?
In deutsch und englisch.

Dokumentbearbeitung

Welche Möglichkeiten der Textbearbeitung gibt es?
Natürlich kann der Text selbst  bearbeitet werden. Der Benutzer kann auf die zur Verfügung stehen Absatz- und Zeichenformate zurückgreifen. Zusätzlich können Sonderzeichen (gg. via Bildschirmtastatur) und Steuerzeichen eingegeben werden. Letztere werden i. d. R. mit den Zeichen wie im InDesign selbst dargestellt. Auch Funktionen wie Soft-Returns oder Tabulatoren stehen zur Verfügung.

Ist es möglich verkettete Textrahmen zu bearbeiten?
Ja, über den sogenannten Story-Modus. In dem Fall erscheint der Text aus der gesamten Verkettung im Texteditor.

Können auch Tabellen editiert werden?
Ja, sogar auf unterschiedliche Weise. Zum einen kann die ganze Tabelle in einem Tabelleneditor geöffnet werden, oder es werden nur einzelne Zellen bearbeitet. Es hängt davon ab, wie das Dokument getaggt wurde, siehe auch iXcontrol.

Lassen sich Einzüge und Aufzählungen realisieren?
Ja, über im InDesign definierte Formate. Da haben Sie es selbst in der Hand.

Gibt es die typischen Tasten für fett, kursiv und unterstrichen?
Ja, können Sie haben. Da wir “saubere Dokumente” haben möchten (und Sie auch), lösen diese Tasten aber nicht einfach ein fett, kursiv, etc aus, sondern ein Zeichenformat. Hierüber haben Sie die exakte Kontrolle, was typografisch passieren soll.

Können im Editor die Sonderzeichen eingeblendet werden?
Ja, wie Sie es vom Word kennen.

Lässt sich von dem aktuellen Dokument ein PDF erzeugen?
Ja, jederzeit.

Ist es möglich neue Elemente anzulegen?
Ja. Text- oder Bildrahmen und auch z. B. QR-Codes mit diversen Ausprägungen.

Sind auch geometrische Änderungen möglich?
Ja, natürlich abhängig vom Tagging; bewegen, skalieren oder auch drehen.

Gibt es Hilfen zur exakten Positionierung von Rahmen?
Automatische Positionierungshilfen helfen bei der exakten Ausrichtung von Elementen. Hierzu erscheinen automatisch Hilfslinien, die sich an den Positionen der anderen Elemente orientieren und automatisch anschnappen.

Ist eine Rechtschreibkontrolle integriert?
Ja. Es stehen diverse Sprachen zur Verfügung. Zusätzlich können Sie mandantenabhängig eigene Wörterbücher anlegen und diese mit den gewünschten Wörtern anreichern.

Gibt es eine Funktion für die Anordnung von Rahmen?
Ja. Rahmen können nach vorne und hinten gestellt werden.

Ist die Voransicht zoombar?
Ja und auch wieder auf Seitengröße einpassbar. Zusätzlich kann der Benutzer Einfluss auf die Qualität der Voransicht nehmen. Bei einer langsamen Leitung z. B. werden dann weniger Daten übertragen – allerdings ist die Ansicht dann logischerweise schlechter.

Ist es möglich QR-Codes zu erzeugen?
Ja. Hierfür stehen verschiedene Typen wie Text, WLAN, vCard etc. zur Verfügung. Ein entsprechendes Menü fragt die notwendigen Parameter ab.

Kann der Anwender auch Kommentare hinterlegen?
Dafür wird das Zusatz-Modul Annotation benötigt. Dieses wurde transparent in den Editor eingebaut.

Ist es möglich Bilder zu tauschen?
Ja natürlich. Die Auswahl der zur Verfügung stehenden Bilder werden über eine entsprechende Suchabfrage vordefiniert.

Lassen sich auch andere Elemente in Dokumente einbauen?
Im Prinzip lassen sich alle Elementtypen einbauen welche von InDesign unterstützt werden. Das können also auch InDesign-Dateien oder Snippets sein, ebenso PDF oder Fremdformate wie Word oder Excel.

Kann ich direkt im Editor z. B. den Mastertext bei einer Übersetzung sehen?
Ja, allerdings benötigen Sie dazu das Zusatz-Modul Variation. Dieses erlaubt die systemtechnische Steuerung von (Sprach)varianten. Arbeiten Sie an dem Text einer Variante, erscheint der Texteditor im Split-Screen-Modus. Auf der linken Seite sehen Sie den Mastertet, rechts Ihren editierbaren Variantentext.

Ausbildung / Training

Ist für die Nutzung von iXedit ein Benutzertraining notwendig?
Ein Training ist sicherlich übertrieben. Allerdings halten wir es für sinnvoll, die Benutzer einzuweisen. Dies kann persönlich, fernmündlich oder auch als Handout oder Screenvideo erfolgen.

Lizenzierung

Wir wird iXedit lizenziert?
Innerhalb unserer Marketing-Management-Plattform publiXone wird rein die Funktion pro Mandant lizenziert. Diese kann dann konfigurativ den Anwendern zur Verfügung gestellt werden. Diese benötigen keine weitere Lizenz oder ähnliches.
Sie können iXedit auch als Standalone-Variante lizenzieren und auf einem eigenen Server betreiben. In der Regel handelt es sich dabei um Integrationsprojekte. Sprechen Sie uns gerne dazu an.

Kontakt

Bei Fragen stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.

+49 (0) 2574 8885 0

info@konzept-ix.com
sales@konzept-ix.com

 

Helpdesk

+49 (0) 2574 8885 200
support@konzept-ix.com

Jetzt kostenlos Demotermin vereinbaren oder Produktinfos anfordern.

Menü