10 überzeugende Gründe für den Einsatz von PAGEFLEX® Storefront.

Mit über 1.500 Installationen weltweit bietet PAGEFLEX die marktführenden Lösungen. Nach der Vorstellung auf der drupa 2004 wurde das System kontinuierlich weiterentwickelt und stetig verbessert. Die hohe Verbreitung in Kombination mit den innovativen Technologien garantieren höchste Investitionssicherheit.

01 Umfangreiches Gesamtpaket für B2B und B2C

Als schlüsselfertiges System koordiniert PAGEFLEX Storefront den gesamten Bestellablauf, von der Produktauswahl, über die Individualisierung bis hin zur Bestellung und Steuerung von Freigabeprozessen. Das Veröffentlichungsmanagement gehört ebenso zum Lieferumfang wie die Social Media-Integration oder die Suchmaschinenoptimierung.

02 Basiert auf Industriestandards

Die außerordentlich stabile Plattform setzt auf Industrie-standards wie Microsoft Windows- und SQL-Server. Zur Bedienung benötigt der Anwender oder Administrator lediglich einen Webbrowser. Selbstverständlich ist eine Datenverschlüsselung per SSL möglich.

03 Unterschiedliche Produkttypen

PAGEFLEX Storefront unterstützt neben den umfangreich editierbaren Vorlagen auch Non-Print-Artikel, Werbemittel, Lagerware sowie Dateiuploads und personalisierte Dokumente. Bei Bedarf stellen Add-Ons auch Möglichkeiten zur Videopersonalisierung zur Verfügung. Freie Preistabellen mit beliebigen Optionen erlauben die exakte Kalkulation aller Produkte.

04 Innovative Publishing-Technologien

Der hochverfügbare und -performante PAGEFLEX-Server bildet das Rückgrat der Dokumenterzeugung. Das clusterfähige und beliebig skalierbare System ist für den Ansturm vieler Anwender konzipiert.

05 SmartTemplates mit dynamischem Layout

Übernehmen Sie Vorlagen einfach aus PDF, Quark XPress oder Adobe InDesign und nutzen Sie die einzigartigen PAGEFLEX-Werkzeuge. Umfangreiche Regelwerke sichern das jeweilige Corporate Design und stellen den einheitlichen Markenauftritt sicher.

06 Ausgaben für Print und Web

Neben der Ausgabe von PostScript, PDF und diversen Grafiken, können digitaldruck-optimierte Formate wie VT, PPML, JLYT, VIPP, VDX oder VPS erstellt werden. Das XML-basierte System erzeugt zusätzlich HTML z. B. für die Erzeugung von Emailings.

07 Einfache Dokumentbearbeitung

Der umfangreich zu konfigurierende Editor erlaubt Laien das gewünschte Dokument schnell und effektiv zu erstellen. Neben Text und Bildoperationen lassen sich auch Farben, Schriften, Layoutbausteine oder andere Vorlagen dynamisch auswählen. Alle Editoren arbeiten standverbindlich und ohne Simulation.

08 Kundenabhängiges Oberflächendesign

Die themengesteuerten Oberflächen basieren auf CSS und lassen sich so an das gewünschte Corporate Design anpassen. Zum Lieferumfang gehören zehn Sprachen, frei erweiterbar. Neben dem individuellen Wording sind zusätzliche Funktionen per JavaScript realisierbar.

09 Große Auswahl an Systemerweiterungen

Für die Lösung stehen diverse Erweiterungen aus allen Systembereichen zur Verfügung, z. B. Datenaustausch mit ERP oder Warenwirtschaft (auch SAP), Auftragsübergabe an Produktion (z. B. JDF), Single Sign On, Datenverteilung, Auftragsrouting, ePayment, Lager, Gutscheine, etc.

10 Integrierte Schnittstellen

Über verschiedene Schnittstellen läßt sich das System den jeweiligen Bedürfnissen anpassen. Neben der API (Programmierschnittstelle) stehen zusätzlich diverse Scripting-Möglichkeiten oder direkte Eingriffe in den Publishingprozess zur Verfügung. Letztere erlauben ein Höchstmaß an Automationsoptimierung beim Layoutaufbau.

Menü