„Das Arbeiten mit mobilEcho ist so einfach, wie auf ein Laufwerk zuzugreifen“, so beschreibt IT-Koordinator Marco Chittaro bei der Glutz AG den Einsatz von mobilEcho.

Die Überlegungen für den Einsatz von iPads bei der Glutz AG bekamen durch die Planungen für die 18. Fachmesse für Sicherheit in Zürich Dynamik. Schnell wurde die Entscheidung getroffen, die mobilen Endgeräte für die Standpräsentation einzusetzen. Zur Messepräsentation bestens geeignet, hatte Marco Chittaro, IT-Koordinator und stellvertretender Informatikleiter, allerdings Sicherheitsbedenken beim Einsatz der iPads. Seine Bedenken betrafen den mobilen Zugriff auf die sensiblen Unternehmensdaten. Denn diese betreffen Kunden, unternehmenseigene Entwicklungen und die (Projekt-) Verwaltung.

Die Glutz AG, mit einem umfangreichen Produkt- und Dienstleistungsportfolio rund um Schließtechnik und Beschläge aus Solothurn (Schweiz), weiß, dass ihr wichtigstes Kapital das Vertrauen ihrer Kunden ist. Sie setzt auf langfristige Geschäftsbeziehungen, faire und transparente Konditionen und umfassende Beratung. Dabei fühlt sich die Glutz AG der Innovation verpflichtet, beispielsweise der Integration mechanischer und biometrischer Zutrittssysteme.

Nach einer Internet-Recherche zu professionellen Lösungen, die dem iPad den sicheren und zuverlässigen Zugriff auf unternehmenseigene Windows-Server erlauben, hat Marco Chittaro zwei Softwarelösungen in die engere Auswahl genommen und diese mittels einer Demoversion live getestet. Schnell fiel seine Entscheidung auf GroupLogics mobilEcho. Der gesamte Prozess vom Testen der Demoversion, über die Installation der lizenzierten Version und die Inbetriebnahme dauerte insgesamt nur zwei Tage.

 


Dateien suchen, öffnen und bearbeiten ist mit mobilEcho komfortabel möglich.

 

„Das Arbeiten mit mobilEcho ist so einfach, wie auf ein Laufwerk zuzugreifen“, so beschreibt der IT-Koordinator die Bedienung von mobilEcho. Da die vorhandene Rechtestruktur für die Zugriffe auf die verschiedenen Server erhalten bleibt (Active Directory), müssen sich die iPad-Nutzer an keine neuen, komplizierten, Vorgänge gewöhnen – für Marco Chittaro ein eindeutig positives Argument.

Die Glutz AG besitzt eine große, weit verzweigte, mit Bedacht angelegte, Server-Struktur. Die Nutzer der mobilen Endgeräte sollen dort auf die benötigten Daten zugreifen und sie nicht unnötig von A nach B kopieren. „Das ist aus meiner Sicht das sinnvollste“, so der stellvertretende IT-Leiter.
Die Zahl der iPad- und somit mobilEcho-Nutzer bei der Glutz AG sollen im Laufe des Jahres 2012 kontinuierlich weiter ausgebaut werden, beispielsweise für den vertrieblichen Außendienst. Auch Mitarbeiter, die sich im Ausland, beispielsweise in Singapur, befinden, greifen via mobilEcho problemlos und komfortabel auf die Unternehmensdaten zu.

Der Einsatz der iPads zur Messepräsentation sei beim Publikum überaus gut angekommen, so der IT-Koordinator rückblickend. Ebenso sei die Einführung der Sicherheitsrichtlinien, in denen verfügt wird, dass die Mitarbeiter der Glutz AG mit ihrem iPad weder auf iTunes noch auf iCloud zugreifen dürfen, verständnisvoll und positiv aufgenommen worden. „Die Anmerkungen zu den Sicherheitsrichtlinien waren nicht der Rede wert“, führt er weiter aus. Die Akzeptanz der Glutz-Mitarbeiter war wie zu erwarten sehr positiv, denn „Neues ist am Anfang doch immer toll“, kann Marco Chittaro berichten.

Die Glutz AG ist ein Traditionsunternehmen, seit 1863 am Markt, das sich der Innovation verpflichtet fühlt. Und das nicht nur bei der Integration mechanischer und biometrischer Zutrittssysteme, sondern auch beim Einsatz moderner Kommunikationsmöglichkeiten.

 

Auf die Bedürfnisse von Anwendern mobiler Endgeräte zugeschnitten, ist mobilEcho einfach zu konfigurieren und zu bedienen.

 

Über die Glutz AG

Wo Tradition und Innovation sich begegnen, entsteht Einzigartiges. Seit 1863 ist die Glutz AG mit hochwertigen Produkten aus Schweizer Produktion auf dem Markt. Was einst mit der Herstellung von Schlössern und Bändern begann, hat sich im Laufe der Jahrzehnte zu einem umfassenden Produktund Dienstleistungsangebot entwickelt. Heute präsentiert sich Glutz als international renommierter Lösungspartner.

Die Glutz AG ist seit jeher der Innovation verpflichtet. Nur so wird sie den sich wandelnden Bedürfnissen der Kunden gerecht. Mit der Integration mechatronischer und biometrischer Zutrittssysteme im Portfolio hat Glutz einen wichtigen Schritt in die Zukunft gemacht.

Das wichtigste Kapital ist das Vertrauen der Kunden. Deshalb setzt Glutz auf langfristige Geschäftsbeziehungen, faire und transparente Konditionen sowie umfassende Beratung. Ob für Hausbesitzer, Architekten oder Verantwortliche für Großunternehmen – der Ehrgeiz besteht darin, die beste Lösung zu bieten.

 

Über mobilEcho

GroupLogic (Arlington, Virigina) ist Entwickler von innovativen Lösungen zum reibungslosen Zusammenspiel zwischen Windows-Servern und Mac-Clients sowie mobilen Apple-Endgeräten. Mit mobilEcho hat GroupLogic die Lösung für professionelle iPad-Nutzer geschaffen; eine mobile Datei-Management-Software, die das Endgerät mit dem unternehmenseigenen Windows-Server verbindet, unter Berücksichtigung des Windows-Benutzermanagements, der vorhandenen Rechtestruktur sowie Unterstützung von LDAP, Active Directory und DFS (Distributed File System).
Auf die Bedürfnisse von Anwendern mobiler Endgeräte zugeschnitten, ist mobilEcho einfach zu konfigurieren und zu bedienen. Dateien suchen, öffnen, bearbeiten oder in anderen installierten Applikationen nutzen – das ist mit mobilEcho kein Problem mehr.

 

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü